FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage
Kindertagespflege Friesenhagen Tagesmutter Anne Wickler

Pädagogisches Konzept

Ziele und Formen meiner pädagogischen Arbeit

Ich habe zum Ziel, dem einzelnen Kind das zu geben und zu ermöglichen, was es im momentanen Entwicklungsstadium braucht. Es wird individuell begleitet. Ich fördere, das Kind in seiner Persönlichkeitsentwicklung, seiner Motorik, Sprachentwicklung, Sinneswahrnehmung, Kreativität und Fantasie.

Bei meiner gesamten Erziehungs- und Bildungsarbeit, steht das Wohl des Kindes und die Förderung im Vordergrund.

Ich möchte den Kindern Raum geben, im Zusammenleben mit anderen sich selbst und die eigene Umgebung mit allen Fähigkeiten und Talenten zu entdecken und schätzen zu lernen.

Mein Ziel ist, auf möglichst vielseitige Weise, eine ganzheitliche, elementare Förderung zu bieten. 

Einer meiner Hauptziele ist es, dass die Kinder meine Tagespflege gerne besuchen, sich wohl fühlen, sich gegenseitig annehmen, Kontakte knüpfen und Freunde finden.

Beim gemeinsamen Tun sollen sie Spaß und Freude erlernen. Die Kinder sollen lernen, eigene Gefühle auszudrücken, mit ihnen umzugehen und die Gefühle anderer zu respektieren.

Im täglichen Umgang miteinander werden Toleranz, Rücksichtnahme, Verständnis füreinander und Hilfsbereitschaft gefördert. Die Kinder haben täglich die Möglichkeiten, selbständig Kompromisse zu schließen und Konflikte zu lösen.

Die Kinder sollen zu eigenem  Tun und Denken motiviert werden, so dass sie zu selbständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten heranwachsen, die fähig sind, eigenverantwortlich zu handeln. Dazu gehört auch das Aufstellen, Annehmen und Einhalten von Regeln und Grenzen.

Ich möchte den Kindern helfen, sich zu wissbegierigen und interessierten Menschen zu entwickeln. Die Kinder sollen ihre Umgebung mit allen Sinnen wahrnehmen.

Die Sprachentwicklung, d.h. das Sprachverständnis, die Erweiterung und der richtige Einsatz des Wortschatzes wird mit Spielen, Reimen und Liedern gefördert.

Beim kreativen Gestalten möchte ich die Kreativität der Kinder anregen. Im freien Spielen haben sie die Möglichkeit, ihre Ideen und Phantasien zu entwickeln und umzusetzen.

Ich möchte die Kinder für ihre Umwelt sensibilisieren, um diese bewusster zu erleben. Sie sollen erkennen, wie wichtig es ist, sorgsam mit der Natur umzugehen.

Die Kindertagespflege hat eine Familie ergänzende Funktion, d.h. ich kann die Erziehung unterstützen und fördern, die Eltern jedoch nicht ersetzen.


Das Spiel

Im Mittelpunkt meiner pädagogischen Arbeit steht das Spielen.

Je kleiner die Kinder, umso weniger Spielzeug brauchen sie. Mit Utensilien aus dem Alltag lässt es sich wunderbar spielen und experimentieren.


"Wenn ein Kind spiel, lernt es, und wenn es lernt spielt es"


Beides ist nicht voneinander zu trennen. Es kommt nicht darauf an, einem Kind ständig etwas beizubringen, sondern dem Kind die Gelegenheit zu geben, etwas selbst bewirken zu können.

Für das Kind ist Spiel nicht Spielerei, sondern die ihm angemessene Form:

  • seine Umwelt zu erkunden und sich mit ihr aktiv auseinanderzusetzen
  • seine sozialen, geistigen, motorischen und emotionalen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu üben
  • seinen Lebensrhythmus zu finden und das erlebte zu verarbeiten
  • seine Lernfreude und Leistungsfähigkeit zu entwickeln und zu unterstützen
  • die Spielfähigkeit als eine menschliche Grundfähigkeit zu fördern
  • den Raum der Freiheit und des Glücks zu erleben

Das Freispiel

Das Freispiel ist die Zeit im Tagesablauf, in der das Kind den Spielpartner, das Material, den Ort selbst auswählt und seine eigenen Ideen allein oder mit anderen Kinder verwirklichen kann. In meinem Tagesablauf hat das Freispiel einen hohen Stellenwert und es Bedarf der sorgsamen Pflege. Hier hat das Kind ein breites Feld zur Erprobung der verschiedenen Kompetenzen.

Ich begleite ihr Kind mit meiner Aufmerksamkeit, im Mitspielen und Dasein, im Unterstützen und Helfen.

Körper, Bewegung und Gesundheit

Ich unterstütze, die Kinder, in ihrem angeborenen Bewegungsdrang.

Viel frische Luft, ein großer Garten, ein Wald, ein Bach der zum Spielen und Toben und Springen einladen. Es gibt dort immer etwas zu entdecken und vielleicht liegt auch unter dem nächsten Stein ein "kleiner Schatz".

"Bewegung fördert das Gehirn". Auch aus diesem Grund sollte das Sitzen vor dem Fernseher oder einem elektronischen Spielzeug in den ersten Jahren, die absolute Ausnahme sein.

Bewegung geht einher mit:

  • einer guten Konzentrationsfähigkeit
  • einer guten Sprachentwicklung
  • einem ausgeglichenem Kind

Natur

Die Natur ist mitunter unser wichtiges gut und sie bietet Kindern unbegrenzte Möglichkeiten, alle Sinne zu beanspruchen. Nirgendwo anders lassen sich Grob- und Feinmotorik so gut trainieren wie in der Natur.

Ich werde viel mit den Kindern, wenn das Wetter es zu lässt, draußen bei uns im Garten sein.

Nun haben Sie schon einen kleinen Einblick über meine Tagespflege, meine Ziele und Grundsätze meiner pädagogischen Arbeit bekommen und ich hoffe es hat ihnen gefallen. 

Mein ausführliches pädagogisches Konzept, wo es unter anderem um den

  • Tagesablauf ,
  •  Urlaubszeiten, 
  • Informationen zur Eingewöhnung,
  •  Ernährung, 
  • Vertretungsfall im Notfall,
  •  Betreuungsvertrag etc.

 geht, gebe ich gerne bei einem persönlichen Besuch mit.